Skip to main content

Heckenbewässerung – So sparen Sie Zeit bei der Bewässerung Ihrer Hecke

Im Sommer benötigen alle Pflanzen viel Wasser. Besitzt man neben vielen Beeten auch noch eine große Hecke, dauert es eine ganze Zeit, bis alles ordentlich gegossen ist. Zwar muss man die Hecke auch an heißen Tagen nicht täglich bewässern, dafür aber in etwas größeren Abständen umso stärker. Warum sollte man sich die Heckenbewässerung nicht vereinfachen? Schließlich könnte man in der Zeit, in der man die Hecke langläuft und jede Pflanze einzeln gießt, besser nutzen. Es gibt praktische Systeme, mit der man die Hecke bewässern kann und so eine Menge Zeit einsparen kann. Was das für Systeme sind, was diese können und worauf man bei der Heckenbewässerung achten sollte, verraten wir Ihnen in diesem Artikel.

Heckenbewässerung

Wie kann man die Bewässerung der Hecke vereinfachen?

Viele nutzen für die Heckenbewässerung entweder einen Rasensprenger oder laufen mit der Gartenbrause die Hecke entlang. Die Bewässerung mit dem Rasensprenger ist zwar Zeitsparend, verbraucht aber deutlich mehr Wasser, da nicht nur die Hecke, sondern auch der gesamte Bereich drum herum bewässert wird. Außerdem kommt das Wasser primär an die Blätter und Äste und nicht direkt an die Wurzeln, wo es benötigt wird. Die Bewässerung mit der Gartenbrause ist wassersparend, denn das Wasser gelangt direkt an die Wurzeln. Dafür benötigt man deutlich mehr Zeit bei dieser Art der Heckenbewässerung. Gerade bei langen Hecken kann man auch gut und gerne mal 30 Minuten damit verbringen. In dieser Zeit könnte man viele andere Sachen erledigen, für die es keine zeitsparenden Möglichkeiten gibt. Denn die Heckenbewässerung lässt sich problemlos und auch ohne große Kosten deutlich vereinfachen. Nämlich mit einem entsprechenden Hecken Bewässerungssystem. Dieses wird einmalig installiert und muss dann nur noch eingeschaltet werden, wenn die Hecke bewässert werden soll. Das geschieht dann ganz einfach über den Wasserhahn, an dem man das Bewässerungssystem für die Hecke anschließt.

Mit einem Hecken Bewässerungssystem kann man diese wesentlich einfacher mit Wasser versorgen. Dabei spart man zum einen eine Menge Zeit, aber auch Wasserkosten, da direkt an den Wurzeln bewässert wird.

Welche Hecken Bewässerungssysteme gibt es?

Hecke bewässernDie Hecke als Sichtschutz wird von den meisten Hausbesitzern einem Gartenzaun vorgezogen, da Sie wesentlich schöner aussieht und den Garten so um einiges grüner macht. Zwar macht sie mehr Arbeit, hält bei guter Pflege und einer vernünftigen Bewässerung Jahrzehnte. Um sich die Bewässerung zu vereinfachen, gibt es passende Bewässerungssysteme. Vom Grundprinzip sind alle gleich, sie bringen das Wasser direkt auf die Erde. So wird der Wasserverbrauch gesenkt und man könnte z.B. auch tagsüber die Hecke bewässern.

 

Perl- und Tropfschläuche

Für die Heckenbewässerung kann man sogenannte Perlschläuche verwenden. Dabei handelt es sich um poröse Schläuche, durch die das Wasser aus perlt und so auf die Erde kommt. Eine andere aber sehr ähnliche Variante ist der Hecken Tropfschlauch. Dieser besitzt in gleichmäßigen Abständen ein kleines Loch, aus denen das Wasser langsam raustropft. Beide Arten der Bewässerung sind dafür gedacht, über einen längeren Zeitraum zu gießen, da immer nur eine kleine Menge Wasser abgegeben wird. Dafür kann konstant und gleichmäßig bewässert werden (z.B. alle 2 Tage für 1h). Der Vorteil ist hier, dass das Wasser sofort in die Erde sickern kann und nicht seitlich wegläuft, so wie es bei einer direkten Bewässerung mit der Gartenbrause passiert.

 

Gardena Micro-Drip regulierbare Tropfer

Ein weiteres Bewässerungssystem ist das Mirco-Drip System von Gardena. Dabei handelt es sich um einen langen Schlauch, in dem man in ganz individuellen Abständen Tropfdüsen einbauen kann. Dadurch kann man die Tropfdüsen an genau der Stelle anbringen, an der auch der Stamm und die Wurzeln sind. Gerade bei unregelmäßigen Hecken macht diese Art der Bewässerung Sinn, da man frei wählen kann, wo bewässert werden soll und wo nicht. Die Tropfer werden einfach in den Schlauch gebohrt und können sogar reguliert werden.

Je nachdem, wie viel bewässert werden soll, kann man den Tropfer zwischen 0 und ca. 20 Litern einstellen. So kann man die Wassermenge auch an jede Pflanze anpassen. Das macht z.B. sinn, wenn es in der zu bewässernden Hecke verschiedene oder auch unterschiedlich große Pflanzen gibt. Als Nachteil muss man aber sagen, dass die Installation hier etwas aufwendiger ist. Dafür hat man dann aber eine gezielte Heckenbewässerung.





Heckenbewässerung automatisieren und Zeit sparen

BewässerungscomputerEntscheidet man sich für den Kauf eines Hecken Bewässerungssystems, dann bietet es sich an, die gesamte Bewässerung zu automatisieren. Klingt kompliziert, ist mithilfe eines Bewässerungscomputers aber in wenigen Minuten erledigt. Mit diesem kann man einstellen, wann, wie oft und wie lange bewässert werden soll (z.B. jeden zweiten Abend um 20 Uhr für 1h). nachdem Sie die gewünschte Bewässerungszeit eingestellt haben, wird der Bewässerungscomputer an den Wasserhahn angeschlossen und an den Bewässerungscomputer wird der Schlauch angeschlossen. Nun wird der Wasserhahn aufgedreht. Ist die eingestellt Bewässerungszeit erreicht, öffnet der Computer das Ventil und die Hecke wird bewässert. Nach Ablauf der Zeit wird das Ventil wieder geschlossen. So müssen Sie nix weiter tun, außer sich zurückzulehnen und den Sonnenuntergang zu genießen. Denn um die Heckenbewässerung müssen Sie sich dank Bewässerungssystem und Bewässerungscomputer nicht mehr kümmern. Das ist unter andrem auch dann praktisch, wenn man in den Urlaub fährt. Dank des Bewässerungscomputers wird auch während dieser Zeit der Garten mit ausreichend Wassen versorgt.

An dem Bewässerungscomputer kann man auch noch einen Rasensprenger und weitere Bewässerungssysteme (z.B. ein Gewächshaus Bewässerungssystem) anschließen. So kann man die gesamte Bewässerung des Gartens vereinfachen und muss sich um nix mehr kümmern.

Wie installiert man eine Heckenbewässerung

Bewässerungssystem HeckeEgal für welches Bewässerungssystem Sie sich entscheiden, die Installation ist in der Regel gleich. Der Bewässerungsschlauch wird entlang der Hecke verlegt. Fixieren Sie ihn mit einigen Haken. Dafür können Sie einfach ein Stück dicken Draht biegen. Bei dem Gardena Micro-Drip System müssen Sie noch die Tropfdüsen an den Stellen anbringen, an denen bewässert werden soll. Jetzt muss nur noch das Ende es Schlauch mit einem Stopfen verschlossen werden (meist im Set mit enthalten). Nun können Sie den Hecken Bewässerungsschlauch an den Wasserhahn anschließen. Verwenden Sie einen Bewässerungscomputer, muss dieser zwischen Wasserhahn und Schlauch angeschlossen werden. Möchten Sie, dass die Hecke bewässert wird, müssen Sie nur den Wasserhahn aufdrehen und können sich dann wieder entspannt zurücklehnen. Verwenden Sie einen Bewässerungscomputer, müssen Sie sich selbst darum nicht mehr kümmern.

 

Sorgen Sie auch dafür, dass man das Bewässerungssystem entleeren kann, damit kein Wasser mehr im Schlauch ist, wenn der Winter kommt. Dieses würde sonst gefrieren und der Schlauch würde platzen. In der Regel wird am Ende des Schlauches ein Endstopfen installiert. Zieht man diesen wieder raus, läuft das Wasser aus dem Schlauch. Stellen Sie dabei aber sicher, dass es keine Vertiefungen gibt, in denen sich noch Wasser gesammelt hat.


Worauf sollte ich beim Kauf einer Heckenbewässerung achten?

Tropfschlauch Hecke kaufenBeim Kauf eines Hecken Bewässerungssystems gibt es prinzipiell nicht allzu viel zu beachten. Alle drei Varianten bieten eine große Zeitersparnis und sparen Wasserkosten durch die gezielte Bewässerung. Man sollte beim Kauf aber definitiv auf eine hohe Qualität setzen. Schließlich soll das Bewässerungssystem für die Hecke lange halten und nicht schon nach einem Sommer kaputtgehen. Achten Sie außerdem auf die maximale Gesamtlänge. In der Regel sind das bei Tropf- und Perlschläuchen 50 Meter. Für eine normale Hecke sollte das aber mehr als ausreichen. Ansonsten kann man mit einem Y-Adapter auch 2×50 Meter verlegen und so eine 100 Meter lange Hecke bewässern.


Fazit zur Heckenbewässerung

Fazit zur HeckenbewässerungMit dem passenden Hecken Bewässerungssystem spart man eine Menge Zeit. Statt von Strauch zu Strauch zu rennen, übernimmt fortan das Bewässerungssystem die Arbeit. Berücksichtigt man die Zeitersparnis und auch, dass durch eine optimale Bewässerung weniger Wasser verbraucht wird, rentiert sich ein entsprechendes Bewässerungssystem sehr schnell. Schließlich muss man dafür kein Vermögen ausgeben und es ist schnell und einfach installiert.

Sie haben Fragen zum Artikel? Dann stellen Sie diese einfach hier in den Kommentaren, wir werden diese schnellstmöglich beantworten.

Ähnliche Beiträge

Romantik pur mit dem Wasserfall im Garten

Wasserfall im Garten

Einfach mal die Seele baumeln lassen, dem sanften Plätschern lauschen, die sich bewegenden Spiegelungen beobachten und sich weit, weit weg träumen … Ein kleiner (oder großer) Wasserfall im Garten verspricht echte Tiefenentspannung. Aber wo bekommt man so etwas her, was braucht man dazu, welche Pumpe ist die richtige? So viele Fragen können sich beim Wunsch […]

Mit welcher Heizölpumpe bekomme ich den Tank leer?

Heizölpumpe für Öltank

Nicht nur Gas, auch Heizöl wird immer teurer. Da denkt so mancher Hausbesitzer zu Recht darüber nach, seine alte Ölheizung gegen eine energiesparende Variante wie zum Beispiel die Wärmepumpe auszutauschen. Auch schreibt das Gebäudeenergiegesetz (GEG) vor, dass viele Ölheizungen, die älter als 30 Jahre sind, ausgetauscht werden müssen. Was aber, wenn die Öltanks noch gefüllt […]

Gartenpumpe selbstansaugend – Das sollte man wissen

Viele möchten, dass ihre Gartenpumpe selbstansaugend ist. Oft wird diese Bezeichnung aber falsch verstanden, denn es bedeutet nicht, dass man die gekaufte Pumpe direkt anschließen und loslegen kann. In diesem Artikel möchten wir Ihnen einmal erklären, wie genau eine selbstansaugende Gartenpumpe funktioniert und wie man sie richtig in Betrieb nimmt. Dazu haben wir auch einige […]



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Enter Captcha Here : *

Reload Image