Skip to main content

Regensammler Test-Vergleich & Ratgeber

Trinkwasser ist teuer und eigentlich viel zu schade, um es für die Gartenbewässerung zu verschwenden. Warum nicht einfach Regenwasser für die Bewässerung des Gartens verwenden? Mit einem Regenwassersammler kann man das ganz einfach und ohne großen Aufwand. Wie genau Regensammler funktionieren und worauf Sie beim Kauf achten sollten, verraten wir Ihnen auf unserer Seite. Wir geben Ihnen nützliche Tipps und zeigen Ihnen, wie Sie den Regenwassersammler richtig anschließen. Machen Sie jetzt den Regensammler Test und finden Sie das passende Modell für Ihre Regentonne.

1234
Graf 503040 Regensammler Speedy DN 70-100 - Empfehlung Beckmann V1 Filter-Füllautomat grau - GRAF 3203K/ 503011 Regentonnen-Füllautomat mit Laubabweiser grau - Preistipp Füllautomat de luxe mit Überlaufstopp grau GRAF GARANTIA 503015 -
ModellGraf 503040 Regensammler Speedy DN 70-100Beckmann V1 Filter-FüllautomatGRAF 3203K/ 503011 Regentonnen-FüllautomatFüllautomat de luxe GRAF GARANTIA 503015
Preis

ab 34,48 € 35,49 €

inkl. 19% ges. MwSt.

59,95 €

inkl. 19% ges. MwSt.

12,87 €

inkl. 19% ges. MwSt.

22,98 €

inkl. 19% ges. MwSt.
MaterialKunststoffKunststoffKunststoffKunststoff
Fallrohr Durchmesser7 - 10 cm7 - 10 cm7 - 10 cm7 - 10 cm
Überlaufstopp
selbstreinigender Filter
Winterstellung
Preis

ab 34,48 € 35,49 €

inkl. 19% ges. MwSt.

59,95 €

inkl. 19% ges. MwSt.

12,87 €

inkl. 19% ges. MwSt.

22,98 €

inkl. 19% ges. MwSt.
DetailsKaufenDetails➥ Amazon *Details➥ Amazon *Details➥ Amazon *
Werbung

Einsatzgebiet eines Regenwassersammlers

RegenwassersammlerWer einen großen Garten besitzt der wird im Jahr eine Menge Wasser für dessen Bewässerung benötigen. Verwendet man dafür das Leitungswasser, kann die Wasserkostenabrechnung am Ende des Jahres unangenehmen hoch sein. Das muss aber nicht, denn man kann mit ein bisschen Arbeit und einem Regensammler kostenloses Regenwasser auffangen und für die Gartenbewässerung verwenden. Das Wasser wird in eine Regentonne geleitet und kann dort entweder in eine Gießkanne gefüllt werden oder mit einer Regenfasspumpe abgepumpt werden.

 

Auch für den Haushalt kann man so Regenwasser sammeln. Schließlich muss man für eine Toilettenspülung kein Trinkwasser verwenden. Auch hier lassen sich Kosten sparen, indem man einfach das eh schon saubere Regenwasser verwendet. Mit einem Hauswasserwerk kann man das Regenwasser in die Hauswasserversorgung einspeisen. Ein Filter im Regensammler verhindert, dass das Wasser verunreinigt wird.


Das Wichtigste zum Thema Regenwassersammler in Kürze

• Ermöglicht das Auffangen von Regenwasser, so dass man es für die Gartenbewässerung oder aber auch als Brauchwasser für einen Haushalt nutzen kann. Dadurch können Wasserkosten gespart werden.

• Die Installation ist schnell erledigt und benötigt kein großes handwerkliches Geschickt.

• In Kombination mit einer Regenfasspumpe kann das gesammelte Wasser ganz leicht für die Gartenbewässerung verwendet werden. Auch ein Rasensprenger lässt sich damit betreiben.


Werbung

Wie funktioniert ein Regenwassersammler?

Regensammler mit FilterEin Regensammler wird in das Fallrohr montiert und fängt so das Regenwasser auf. Es gibt allerdings Unterschiede bei den Modellen. Die Einfachsten leiten das komplette Wasser einfach in eine Regentonne. Dabei gelangen auch Blätter und Schmutz mit in die Regentonne, weshalb dieses Wasser nur für die Gartenbewässerung und nicht für die Hauswasserversorgung geeignet ist. Außerdem können sich durch die Verschmutzungen schneller Algen bilden, wodurch das Wasser umkippen kann. Auch ein Überlaufen der Tonne kann so nicht verhindert werden, da diese einfachen Regensammler keinen Überlaufstopp haben.

Deutlich besser sind da Regenwassersammler, welche über einen Filter und einen Überlaufstopp verfügen. Sie gehören bei den meisten Regensammler Tests zu den Gewinnern, denn Sie halten Blätter und Verunreinigungen zurück und leiten kein Wasser mehr weiter, wenn die Regentonne voll ist. Dadurch kann diese auch nicht überlaufen. Damit der Überlaufstopp funktioniert, muss der Regensammler auf Höhe der Oberkante der Regentonne angebracht werden.

 

Diese Art der Regenwassersammler werden einfach in das Fallrohr integriert und können auch im Winter dort bleiben. Dafür haben die meisten Modelle eine Winterstellung, so dass kein Wasser mehr in die Regentonne geleitet wird. Zudem sind Regensammler wartungsarm, denn sie besitzen keinen kompletten Filter, sondern in der Regel einen selbstreinigenden Filter. Der Filter verschließt dabei nicht das komplette Rohr, sondern nur einen Teil. Das restliche Wasser kann weiterhin vorbeilaufen und spült die hängengebliebenen Verschmutzungen mit in die Kanalisation.

Regensammler sind in der Regel für Dachflächen von 80-100m² geeignet. Bei größeren Dächern sollte man das anfallende Regenwasser auf mehrere Fallrohre verteilen, da es bei Starkregen sonst nicht schnell genug ablaufen kann.

Warum sollte man einen Regenwassersammler verwenden?

Den größten Vorteil, den man bei einem Regensammler hat sind die geringen Wasserkosten. Besitzt man einen großen Garten, muss dieser auch regelmäßig bewässert werden. Wasser aus der Leitung ist teuer. Das macht sich später auf der Wasserrechnung bemerkbar. Mit einem Regensammler kann man das kostenlose Regenwasser auffangen und so für die Gartenbewässerung nutzen.

 

Je nach Größe des Gartens macht sich ein Regensammler schon nach einem Jahr bezahlt. da dieser in der Anschaffung nicht teuer ist. Man benötigt lediglich ein bisschen Zeit zum Einbauen und ein Regenfass. Je nach Größe des Fasses und je nach Regensammler sind das im Idealfall gerade Mal 100€. Diese Summe haben Sie durch die nicht mehr anfallenden Wasserkosten ganz schnell wieder rausgeholt. Machen Sie den Regensammler Test und gucken Sie, wie viel Wasser Sie im Jahr für Ihren Garten benötigen und wie viel Sie durch die Verwendung eines Regensammlers sparen würden. Sie werden erstaunt sein, wie viel das ist.

 

In Kombination mit einer Regenfasspumpe können Sie das Wasser auch ganz bequem aus der Regentonne pumpen und damit eine Gartenbrause oder einen Rasensprenger betreiben. So müssen Sie trotz Regenfass keine lästigen Gießkannen tragen.


Regenwassersammler anschließen

Worauf sollte ich bei der Installation achten?

Machen Sie vor der Installation einen Regenwassersammler Test und gucken Sie, auf welcher Höhe die Oberkannte des Regenfasses sein wird. Auf dieser Höhe muss auch der Regensammler installiert werden. Das ist wichtig, denn sonst funktioniert der Überlaufstopp nicht. Das Rohr zur Regentonne sollte auch nicht allzu lang sein und sich nicht durchbiegen. Ansonsten kann es sein, dass der Überlaufstopp viel zu früh beginnt, obwohl das Regenfass noch gar nicht voll ist

 

Messen Sie vor dem Kauf auch aus, welchen Durchmesser Ihr Fallrohr hat und ob der Regensammler da rein passt. Damit Sie nicht lange nach den entsprechenden Durchmessern suchen müssen, haben wir für Sie diese Angaben bereits rausgesucht und in unsere Vergleichstabelle gepackt. Reinigen Sie am besten auch direkt die Regenrinne und das Sieb oberhalb des Fallrohres, damit das Wasser so sauber wie möglich ist. Nach der Installation muss ein Regensammler kaum noch gewartet werden. Wir empfehlen lediglich im Herbst einmal die Dachrinne von Blättern zu befreien und zu überprüfen, ob der Regensammler verdreckt oder undicht ist.


Die Vor- und Nachteile eines Regenwassersammlers

Vorteile

  • Reduzierung der Wasserkosten durch Regenwassernutzung
  • Einfache Installation
  • Wartungsarm dank selbstreinigendem Filter

Nachteile

  • Wasser muss in Gießkannen abgefüllt werden oder mit einer Regenfasspumpe abgepumpt werden

Zubehör für einen Regenwassersammler

Außer ein bisschen Werkzeug und einer Regentonne benötigt man keine weiteren Teile, um den Regensammler zu installieren. Möchten Sie trotz Regenwassersammler einen Rasensprenger betreiben, dann ist die Verwendung einer Regenfasspumpe ideal. Diese fördert das Wasser aus der Tonne und pumpt es zum Rasensprenger oder aber auch zur Gartenbrause. Dadurch macht man keine Einbußen, spart aber trotzdem Wasserkosten. Auch wenn die Anschaffung einer Regenfasspumpe etwas mehr Geld kostet, nach spätestens 2 Jahre haben sich solche Regenwassersammler Anlagen bezahlt gemacht.

ModellPreis
1 Kärcher 1.645-465.0 Fasspumpe BP 1 Barrel Set - Empfehlung Kärcher 1.645-465.0 Fasspumpe BP 1 Barrel Set

94,49 € 104,99 €

inkl. 19% ges. MwSt.
Details➥ Amazon *
2 Gardena 1740-20 Regenfasspumpe Classic 4000/2, mit Trockenlaufsicherung, Schmutz Filter, Teleskoprohr (Motorleistung: 500 W, Max. Fördermenge: 4000 l/h, Max. Druck: 2 bar, Max. Eintauchtiefe: 7 m) - Gardena 1740-20 Regenfasspumpe Classic 4000/2

69,00 € 89,99 €

inkl. 19% ges. MwSt.
Details➥ Amazon *

Worauf sollte ich beim Kauf achten?

Regensammler TestAchten Sie vor allem auf den passenden Durchmesser. Die meisten Regensammler haben einen von/bis Durchmesser, so dass sie für verschiedenen Rohrdurchmesser geeignet sind. Trotzdem sollten Sie vorher einen Regensammler Test machen und einmal den Durchmesser Ihres Fallrohres nachmessen. Das passende Modell können Sie dann ganz einfach unserer Vergleichstabelle entnehmen, dort haben wir alle Durchmesser und weitere wichtigen Angaben zusammengefasst.

 

Außerdem sollte Ihr Regenwassersammler eine gute Qualität haben, schließlich soll er ja lange halten. Auch die Verwendung eines Modells mit selbstreinigendem Filter ist zu empfehlen. Dieser reinige das Wasser von Verschmutzungen und verfügt außerdem in der Regel über einen Überlaufstopp. Bei einfachen und billigen Regensammlern gibt es sowas nicht, dort wird einfach sämtliches Wasser weitergeleitet, egal ob es voller Blätter ist oder die Regentonne schon überläuft.

 

Checkliste für Ihren Regensammler Test

  • Besitzt der Regensammler einen Filter?
  • Hat der Regensammler eine Winterstellung?
  • Verfügt er über einen Überlaufstopp?
  • Wie sind die Kundenrezensionen?

Fazit zum Regenwassersammler

Regensammler FazitEin Regensammler ist ideal, um kostenloses Regenwasser für die Bewässerung des Gartens zu verwenden. Dadurch spart man eine Menge Trinkwasserkosten, wodurch sich ein Regensammler schon nach einem Jahr bezahlt macht. Dank Überlaufstopp und integriertem Filter sind sie sehr funktional und einfach zu bedienen und das bei einem unschlagbar günstigen Preis.

Sie haben Fragen zum Artikel oder den Produkten? Dann stellen Sie diese einfach hier in den Kommentaren, wir werden diese schnellstmöglich beantworten.
Werbung

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

zwölf + vierzehn =

*