Skip to main content

Rasensprenger Test-Vergleich & Ratgeber

Wer einen Garten besitzt, der kennt das: Die Sonne scheint im Sommer von morgens bis abends und dem Rasen kann man beim Vertrocknen zusehen. Wer dann auch noch große Beete hat, der schleppt eine Gießkanne nach der Anderen oder steht mit der Gartenbrause in der Hand vor jeder einzelnen Blume und bewässert so unnötig umständlich seinen Garten. Mit einem Rasensprenger sparen Sie sich das tägliche Blumen/Rasen gießen und können in dieser Zeit in Ruhe die Abendsonne genießen.

Wir haben für Sie zahlreiche Rasensprenger Tests durchgeschaut und die besten Modelle für Sie rausgesucht und miteinander verglichen. Wir verraten Ihnen alles, was Sie zum Thema Rasensprenger wissen müssen und wie Sie ihren Garten optimal bewässern können. Nutzen Sie unseren integrierten Preisvergleich und finden Sie zu jedem Modell den günstigsten Anbieter. Machen Sie jetzt den Test und finden Sie Ihren persönlichen Rasensprenger Testsieger.

123
Gardena 1975-20 Regner Comfort Aquazoom 350/2 (Beregnete Fläche 28 - 350 qm; Reichweite 7 - 21 m; Sprengbreite bis 17 m ) zur Bewässerung mittlerer Rechtecksflächen - 1 Empfehlung Gardena 2082-20 Classic Viereckregner Polo 220 - 1 Preistipp Gardena 8127-20 Viereckregner ZoomMaxx (Beregnete Fläche 9 - 216 qm; Reichweite 3 - 18 m; Sprengbreite bis 12 m ) mit Standfuß - 1
ModellGardena 1975-20 Regner Comfort Aquazoom 350/2Gardena 2082-20 Classic Viereckregner Polo 220Gardena 8127-20 Viereckregner ZoomMaxx
Preis

51,27 €

inkl. 19% ges. MwSt.

14,99 €

inkl. 19% ges. MwSt.

62,12 €

inkl. 19% ges. MwSt.
MaterialKunst­stoffEdel­stahl/Kunst­stoffKunst­stoff
geeignet fürmittlere & gro­ße Flächenmit­t­­lere Flächenkleine & mitt­lere Flächen
Min. Bewässerte Fläche28 m²90 m²9 m²
Max. Bewässerte Fläche350 m²220 m²216 m²
Bewässerungsweite einstellbar
Sprührichtung einstellbar
Wassermenge regulierbar
Preis

51,27 €

inkl. 19% ges. MwSt.

14,99 €

inkl. 19% ges. MwSt.

62,12 €

inkl. 19% ges. MwSt.
Details➥ Amazon *Details➥ Amazon *Details➥ Amazon *
Werbung

Einsatzgebiet eines Rasensprengers

Rasensprenger TestDieses ist natürlich die Bewässerung des Gartens. Gerade bei einem großen Garten macht es Sinn einen Rasensprenger zu verwenden. Zu kostbar ist die Zeit, die man sonst mit dem ewigen Gießen des Gartens verschwendet. Ein Rasenregner wird aufgestellt, eingeschaltet und bewässert dann gleichmäßig und ohne Mühen den kompletten Garten. Natürlich können damit auch große Beete bewässert werden. Welcher Rasensprenger für welches Einsatzgebiet am besten geeignet ist, erklären wir Ihnen weiter unten genauer.

 

Um Wasserkosten zu sparen kann man seinen Rasensprenger auch mit Wasser aus einer Regentonne oder einem Brunnen versorgen. Gerade bei großen Gärten machte sich das bezahlt, denn Trinkwasser ist teuer. Wer eine Gartenpumpe zur Grundwassergewinnung verwendet, der spart eine Menge Geld und tut dabei noch was für die Umwelt, denn das Trinkwasser wurde vorher in Kläranlagen aufbereitet.

Ein Rasensprenger ist auch dann nötig, wenn man Rollrasen verlegt hat. Diesen darf man nicht betreten, solange er anwächst. Trotzdem muss er ja bewässert werden. Mit einem Rasensprenger kann man das ganz leicht machen, ohne dazu den Rasen betreten zu müssen.

Das Wichtigste zum Thema Rasensprenger in Kürze

• Erleichtert die Bewässerung des Gartens, gerade in den heißen Sommermonaten, wo man fast jeden Tag seinen Garten mit Wasser versorgen muss.

• Ein Rasensprenger kann auch in ein automatisches Bewässerungssystem eingebunden werden. Dieses schaltet sich dann mithilfe einer Zeitschaltuhr das Wasser automatisch ein und auch wieder aus.

• Der Rasenregner sollte auf die zu bewässernde Fläche angepasst werden, ansonsten gießt man beim Nachbar mit oder muss ihn ständig umstellen. Außerdem würde so unnötig Wasser verschwendet.


Werbung

Welche Arten von Rasensprenger gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Gartensprengern. Alle haben ihre Vor- und Nachteile und sind jeweils für andere Einsatzgebiete sinnvoll. Welche Rasensprenger Arten es gibt und was diese können möchten wir Ihnen nun einmal genauer erläutern. Bei der Wahl des passenden Modells für Ihren Garten kann auch ein Rasensprenger Test helfen.

 

Viereckregner Test

Viereckregner und Rechteckregner

Sie sind wohl die beliebtesten Rasensprenger und kommen in zahlreichen Gärten zum Einsatz. Viereckregner bestehen aus einem langen Rohr und einem Gestell, welches auf dem Boden steht. Das Rohr besitzt mehrere kleine Düsen, durch die das Wasser in einem dünnen Strahl austritt. Durch ein Getriebe, welches sich am Gestell befindet wird der Viereckregner gleichmäßig hin und her geschwenkt. Bei jedem Viereckregner sollte ein Drehschieber vorhanden sein, mit dem man den Druck/Durchflussmenge und dadurch die Größe der Fläche einstellen kann, die gegossen werden soll. Durch die entsprechende Einstellung des Schiebers lassen sich verschiedene Bewässerungsflächen und Distanzen einstellen.

 

Besonders beliebt sind die Modelle von Gardena. Diese sind hochwertig verarbeitet und langlebig. Ein Viereckregner Test zeigte, dass die Modelle von Gardena die besten Einstellmöglichkeiten bieten und so optimal auf jeden Garten angepasst werden kann. Zur besseren Positionierung des Viereckregners können auch Stative angebracht werden. Dadurch werden auch größere Pflanzen optimal bewässert.

Vorteil:
Der Viereckregner kann optimal auf den Garten eingestellt werden. Er wird einfach an einen Gartenschlauch angeschlossen und an die gewünschte Position gestellt. Das macht die Handhabung sehr einfach. Außerdem sind Viereckregner sehr billig und langlebig.
Nachteil:
Der Gartenschlauch liegt über dem Rasen verteilt. Das ist zum einen eine Stolpergefahr, zum anderen sieht es nicht so toll aus.

 

Versenkregner

Versenkregner

Versenkregner werden komplett in der Erde versenkt. Die Wasserversorgung erfolgt über einen unterirdischen Gartenschlauch. Dreht man den Hahn auf, drückt der Wasserdruck den Sprühkopf nach oben und dieser fängt an den Garten zu bewässern. Dreht man den Wasserhahn wieder zu, verschwinden sie wieder automatisch unter der Erde. Sie bewässern den Garten in einem 360° Radius.

 

Den Sprengradius kann man bei fast allen Modellen einstellen, so dass auch nur ein Teil bewässert wird z.B. wenn sonst die Terrasse nass werden würde. Versenkregner haben den großen Vorteil, dass sie während des Nichtbenutzens komplett in der Erde verschwinden. Durch die unterirdische Verlegung des Gartenschlauchs fällt diese Art der Bewässerung auch kaum auf. Nur wenn die Rasensprenger an sind und rausgucken sieht man sie. Man muss auch nicht wie bei anderen Gartensprengern mit dem Rasenmäher drum herum fahren. Versenkregner sind außerdem perfekt für eine automatische Gartenbewässerung.

Vorteil:
Versenkregner sind klein und unauffällig, schaffen es aber trotzdem große Flächen ausreichend zu bewässern. Sie sind ideal für die automatische Bewässerung.
Nachteil:
Damit die Versenkregner “unsichtbar” sind, müssen diese eingebuddelt und die Wasserleitung ebenfalls unter dem Rasen verlegt werden. Das ist mit einer Menge Arbeit verbunden

 

Sprühregner

Sprühregner

Diese Art der Rasensprenger sind die einfachsten. Sie werden lediglich mit einem Gartenschlauch verbunden, mit einem Erdspieß in den Boden gesteckt und verteilen das Wasser über eine Düse kreisförmig über dem Rasen. Eine Getriebe oder eine Einstellmöglichkeit der zu bewässernden Fläche gibt es hier nicht. Lediglich über die Regelung des Wasserdrucks kann man einstellen, wie groß die zu bewässernde Fläche werden soll. Sie sind eher für kleinere Gärten oder Beete geeignet. Für eine großflächige Bewässerung sind Sie nicht geeignet. Auch für die Bewässerung eines Gewächshauses sind Sprühregner die Ideal Lösung.

Vorteil:
Durch das fehlende Getriebe ist der Sprühregner sehr langlebig, da er keine Verschleißteile besitzt. Außerdem ist die Handhabung sehr einfach, da man ihn nur in die Erde stecken und den Schlauch anschließen muss.
Nachteil:
Ist nicht für große Flächen geeignet und der Gartenschlauch liegt immer im Garten herum.

Impulsregner (Kreisregner/Rundsprenger)

KreisregnerKommen wir zur letzten Kategorie der Gartensprenger und Impulsregner. Bei den Kreisregnern/Rundsprengern treibt das Wasser ein Getriebe an und der Rasensprenger Kopf dreht sich im Kreis. Dadurch wird der Garten in einem 360° Radius bewässert. Es gibt verschiedene Modelle, einige besitzen Düsen wie die Viereckregner und drehen sich im Kreis, andere haben zwei Öffnungen, aus denen das Wasser dann im Kreis verteilt wird.

Rasensprenger - Impulsregner

 

Einen Impulsregner kennen die meisten von großen Feldern. Sie funktionieren ähnlich wie ein Kreisregner und ein Rundsprenger. Der Impulsregner besitzt nur eine Austrittsöffnung, durch die das Wasser in einem großen Strahl gelangt. Ein Strahlbrecher sorgt dafür, dass der Wasserstrahl immer wieder gesplittet wird und so große Flächen bewässert werden können. Eine Feder am Strahlbrecher lenkt diesen immer wieder zurück vor den Strahl. Dadurch wird der Impulsregner immer um einen gewissen Winkel weitergedreht. Den zu bewässernden Bereich kann man bei diesen Modellen auch je nach Bedarf einstellen.

Vorteil:
Mit einem Impulsregner hat man eine sehr hohe Reichweite, da der Wasserdruck sich nicht auf mehrere Düsen verteilt. Gerade auf Feldern werden diese Rasensprenger wegen ihrer großen Reichweite sehr oft verwendet.
Nachteil:
Die Einstellung des Impulsregners ist nicht ganz einfach und erfordert etwas Geduld und Ausprobieren. Bei einem Impulsregner (nicht bei Kreisregner und Rasensprengern) ist das Betriebsgeräusch auch relativ laut.

Warum sollte man einen Rasensprenger verwenden?

Durch einen Rasensprenger wird die gleichmäßige Bewässerung des Garens gewährleistet. Gerade an heißen Tagen brauchen die Pflanzen viel Wasser. Zwar kann man mit Tropfschläuchen die Beete bewässern, aber den Rasen muss man mit einem Rasenregner bewässern. Macht man das nicht, wird man schon nach wenigen Wochen zahlreiche verbrannte und vertrocknete Stellen auf dem Rasen haben. Außerdem spart es eine Menge Zeit. Gerade wenn man einen großen Garten hat geht sehr viel Zeit für die fast tägliche Bewässerung flöten.


Wie stellt man einen Rasensprenger am besten auf?

Das hängt von der Form Ihres Gartens ab. Besitzen Sie einen großen Garten, empfiehlt sich einen Rechteckregner zu verwenden. Dieser schafft es Flächen von bis zu 350m² zu bewässern und ist dabei angenehmen leise. Erreichen Sie damit nicht alle Stellen, kann die Verwendung eines weiteren Rasensprengers von Vorteil sein. Besitzt Ihre Wasserleitung genug Druck, können Sie beide Rasensprenger mit einem Y-Adapter an denselben Anschluss anschließen. Möchten Sie ihre Blumenbeete nicht extra mit dem Gartenschlauch bewässern müssen, dann stellen Sie den Gartensprenger so auf, dass er auch die Blumenbeete mit Wasser versorgt. Machen Sie einen Rasensprenger Test und probieren Sie verschiedene Aufstellungen aus.


Wie oft sollte ich meinen Rasen bewässern?

Rasensprenger kaufen

Die Meisten bewässern Ihren Rasen viel zu oft. Der Rasen muss nicht jeden Tag bewässert werden. Es reicht, wenn man seinen Garten ca. zwei bis dreimal pro Woche bewässert. Dafür sollte man aber eine ordentliche Menge von bis zu 15 Liter pro Quadratmeter ausschütten. Dadurch kommt das Wasser auch bis tief in der Erde, wo es auch bei starker Hitze länger gespeichert wird. Bei dieser Art der Bewässerung werden Sie eine Veränderung Ihres Rasens feststellen. Dieser bildet nämlich mit der Zeit tiefe Wurzeln und wird deutlich grüner. Diesen Effekt fand man auch bei einem Rasensprenger Test heraus. Bewässern Sie ihren Rasen jeden Tag, bleiben die Wurzeln flach. Zudem verschwenden Sie noch eine Menge Wasser, denn dieses verdunstet in den oberen Erdschichten deutlich schneller.

 

Der Rasen sollte außerdem niemals mitten am Tag bewässert werden. Das Wasser wirkt wie eine Lupe und verbrennt den Rasen. Ideal ist es abends den Rasensprenger anzuschalten, wenn die Sonne nicht mehr so stark scheint. Dann verdunstet das Wasser auch nicht so schnell und es kann bis in die tiefen Erdschichten eindringen. Auch das Rasenmähen sollten Sie auf den Abend verschieben. Die angeschnittenen Halme verlieren Wasser, was ebenfalls dazu führt, dass der Rasen verbrennt.

 

Tipps zur Gartenbewässerung

• Am besten spät abends oder früh morgens den Rasen bewässern.

• Besser einmal gründlich bewässern, als jeden Tag nur ein bisschen. So kommt das Wasser auch in die tiefen Erdschichten und wird dort gespeichert.

• Ein Einrollen oder schlapp herunter hängende Blätter sind ein Zeichen für Wassermangel

• Beim Gießen der Pflanzen mit einer Gartenbrause, sollten Sie den Strahl nicht auf die Blätter, sondern auf den Boden richten.

• Für die Gartenbewässerung ist am besten Regenwasser geeignet, da dieses keinen Kalk enthält.


Rasensprenger Test

Macht eine automatische Bewässerung Sinn?

Bei großen Gärten macht es auf jeden Fall Sinn. Mit einer geeigneten automatischen Gartenbewässerung können Sie Ihren Rasen und die Blumenbeete vollautomatisch mit Wasser versorgen. Selbst wenn Sie im Urlaub sind müssen sie keine Angst mehr haben einen vertrockneten Rasen vorzufinden. Am Bewässerungscomputer kann man einstellen, wann und zu welcher Zeit der Garten bewässert werden soll. Mittlerweile gibt es sogar App gesteuerte Bewässerungssysteme. Damit kann man dann auch von unterwegs aus die Bewässerung an- und ausschalten (z.B. wenn es regnen soll).

 

Planen Sie sowieso ihren Garten umzugestalten, dann ziehen Sie bei Ihrem Rasensprenger Test doch auch eine automatische Bewässerung in Betracht. Die Installation eines Bewässerungssystems ist zwar Zeitaufwendig und kostet auch ein bisschen Geld. Aber einmal installiert funktioniert es jahrelang und man spart eine Menge Zeit und Geld (Wasserkosten). Gerade Zeit ist ein gutes Stichwort, denn mit einem Haushalt, Kindern und der Arbeit hat man abends nicht noch unbedingt Lust den kompletten Garten mit Wasser zu versorgen.


Zubehör für den Rasensprenger

Je nach Modell gibt es verschiedene Zubehörartikel. Natürlich benötigen alle Rasenregner einen Gartenschlauch. Für Viereckregner gibt es auch noch Stative, so dass diese erhöht stehen. Das macht Sinn, wenn eine große Blume oder ein Busch die dahinter liegenden Flächen abschirmen würde. Mit dem Stativ kommt das Wasser auch an diese Stellen.

 

Für die Verwendung mehrerer Rasensprenger macht auch ein Y-Adapter Sinn. Hierbei ist aber darauf zu achten, ob der Wasserdruck ausreicht oder ob man eine separate Leitung verwenden sollte. Bei der Verwendung von Versenkregnern benötigt man auch noch die entsprechenden Verbindungsstücke, welche die einzelnen Versenkregner mit dem Wasseranschluss unterirdisch verbinden. Natürlich kann man sich auch wie oben schon erwähnt einen passenden Bewässerungscomputer kaufen, mit dem man die Gartenbewässerung automatisch steuern kann.

 


Worauf sollte ich beim Kauf achten?

Rasenregner PreiseAchten Sie beim Rasensprenger kaufen darauf, dass dieser für die Fläche Ihres Gartens geeignet ist. Zu jedem Modell haben wir die maximale und die minimale Bewässerungsfläche rausgesucht. Der Gartensprenger sollte außerdem über die Möglichkeit einer Wasserregulierung verfügen, damit man die zu bewässernde Fläche auch optimal anpassen kann. Auch die Verarbeitung sollte hochwertig sein. In einem Rasensprenger Test kann man sich über die Verarbeitung und Funktionsweise schnell informieren. Wir haben für Sie die Ergebnisse verschiedener Rasensprenger Tests durchgeschaut und zu den oben gezeigten Modellen rausgesucht. Eine Zusammenfassung finden zu unter dem jeweiligen Produkt.

 

Checkliste für Ihren Rasensprenger Test

  • Wo groß ist die zu bewässernde Fläche?
  • Welcher Rasensprenger Typ passt für mich am besten?
  • Wie genau kann man den Rasenregner einstellen?
  • Wie sind die Kundenrezensionen?

Fazit zum Rasensprenger

Rasensprenger TestsiegerWer einen großen Garten hat, wird schon des Öfteren darüber nachgedacht haben auch einen Rasensprenger zu kaufen. Dieser nimmt einem die lästige Arbeit ab und sorgt für eine gleichmäßige Bewässerung des kompletten Gartens. Am beliebtesten sind Rechteckregner, da sie sehr große Flächen bewässern können. In Kombination mit einem Bewässerungscomputer kann man sich ganz entspannt zurücklehnen und muss sich um nix mehr kümmern. So kann man gemütlich die Abendsonne genießen und muss nicht von Blume zu Blume laufen und diese gießen.

Sie haben Fragen zum Artikel oder den Produkten? Dann stellen Sie diese einfach hier in den Kommentaren, wir werden diese schnellstmöglich beantworten.
Werbung

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

zwei × vier =

*