Skip to main content

Schmutzwasserpumpe Test-Vergleich & Ratgeber

Eine Schmutzwasserpumpe kommt im Gegensatz zu allen anderen Pumpen mit stark verschmutztem Wasser zurecht z.B, aus einem Gartenteich, einer Baugrube oder einem Erdloch. Da es bei den Schmutzwasserpumpen diverse Unterschiede gibt, gerad was Förderleitung und die Korngröße angeht, möchten wir Ihnen in diesem Ratgeber einmal genau erklären, was eine Schmutzwasserpumpe ist, worauf es ankommt und was Sie beim Kauf beachten sollten.

Außerdem haben wir die die besten Modelle rausgesucht, miteinander verglichen und zeigen Ihnen, welche Vor- und Nachteile die jeweiligen Schmutzwasserpumpen haben. Mithilfe unseres Preisvergleichs finden Sie bei uns immer den Händler mit dem günstigsten Preis. Machen Sie jetzt bei uns den Schmutzwasserpumpe Test und finden Sie Ihr passendes Modell.

1234
Einhell Schmutzwasserpumpe GE-DP 7935 N ECO Power (790 Watt, max. 20.000 l/h, max. 9 m Förderhöhe, Fremdkörper bis 35 mm, stufenloser Schwimmerschalter) - Empfehlung Kärcher 1.645-506.0 Entwässerungspumpe (SP 7 Dirt Inox) mehrfarbig - T.I.P. 30116 Schmutzwasser Tauchpumpe Maxima 300 SX Edelstahl, bis 18.000 l/h Fördermenge - Preistipp T.I.P. 30168 Profi Schmutzwasser Tauchpumpe und Baupumpe Extrema 400/11 Pro (2 Zoll Anschluss vertikal), bis 24.000 l/h Fördermenge - Profi Pumpe
ModellEinhell Schmutzwasser Tauchpumpe GE-DP 7935 N ECO PowerKärcher 1.645-506.0 Schmutzwasser Tauchpumpe (SP 7 Dirt Inox)T.I.P. 30116 Schmutzwasser Tauchpumpe Maxima 300 SXT.I.P. 30168 Profi Schmutzwasser Tauchpumpe Extrema 400/11 Pro
Preis

84,95 € 129,95 €

inkl. 19% ges. MwSt.

145,00 € 189,99 €

inkl. 19% ges. MwSt.

75,95 € 111,95 €

inkl. 19% ges. MwSt.

166,41 €

inkl. 19% ges. MwSt.
MaterialEdelstahlKunststoffEdelstahlEdelstahl/Guss
Motorleistung790 Watt750 Watt700 Watt1.500 Watt
Max. Fördermenge20.000 l/h15.500 l/h18.000 l/h24.000 l/h
Max. Förderhöhe9 m8 m8 m11 m
Max. Eintauchtiefe7 m7 m7 m7 m
Max. Korngröße35 mm30 mm30 mm40 mm
Schwimmschalter
Preis

84,95 € 129,95 €

inkl. 19% ges. MwSt.

145,00 € 189,99 €

inkl. 19% ges. MwSt.

75,95 € 111,95 €

inkl. 19% ges. MwSt.

166,41 €

inkl. 19% ges. MwSt.
Details➥ Amazon *Details➥ Amazon *Details➥ Amazon *Details➥ Amazon *
Werbung

Einsatzgebiet einer Schmutzwasserpumpe

Einsatzgebiet einer SchmutzwasserpumpeEine Schmutzwasserpumpe kommt immer dann zum Einsatz, wenn sehr lehmiges, schlammiges oder Kies haltiges Wasser abgepumpt werden muss. Eine normale Tauchpumpe kommt damit nicht zurecht und würde sofort kaputt gehen. Eine Schmutzwasser Tauchpumpe ist extra für stark verschmutztes Wasser ausgelegt. Gerade wenn man einen Teich in dem ja oft Kies, Schlamm und Algen sind auspumpen möchte, bietet sich eine Schmutzwasserpumpe an. Aber auch um tiefe Gruben auspumpen oder bei einer Überschwemmung/starken Regenfällen den Keller leer zu pumpen, ist eine Schmutzwasser Tauchpumpe ideal.


Das Wichtigste zum Thema Schmutzwasserpumpe in Kürze

• Eine Schmutzwasser Tauchpumpe wird direkt in das abzupumpen Wasser gestellt.

• Mit einer Schmutzwasserpumpe kann man stark verschmutztes Wasser aus bis zu acht Metern Tiefe abpumpen.

• Je nach Modell kommt eine Schmutzwasserpumpe mit eine Korngröße von bis zu 40mm klar und kann diese problemlos mit abpumpen.

• Mit ihr kann man große Mengen Wasser in kurzer Zeit abpumpen.


Werbung

Die Funktionsweise einer Schmutzwasserpumpe

Schmutzwasser Tauchpumpe TestEine Schmutzwasserpumpe ist eine Tauchpumpe, die dazu dar ist schmutziges Wasser möglichst schnell abzupumpen. Dafür wird sie im Wasser versenkt und kann auch problemlos auf den sandigen oder lehmigen Boden gestellt werden. Schaltet man die Pumpe nun an, pumpt sie das Wasser durch einen Schlauch ab.

 

Eine Schmutzwasserpumpe mit integriertem Schwimmer ist mittlerweile Standard. Dank des Schwimmers kann man einstellen, ab welchem Wasserstand die Pumpe anfangen soll abzupumpen. Der integrierte Schwimmer ist an der Schmutzwasserpumpe befestigt und schwimmt auf dem Wasser. In dem Schwimmer ist ein Sensor, der erkennt, wenn der max. Wasserstand erreicht ist und schalte die Pumpe an. Ist der Wasserstand niedrig genug erkennt dass der Schwimm und schaltet die Pumpe wieder aus. Eine Schmutzwasser Tauchpumpe mit integriertem Schwimmschalter ist immer zu empfehlen, weil dadurch das Wasser immer regelmäßig und automatisch abgepumpt wird. Machen Sie vor dem Kauf einen Schmutzwasserpumpe Test und gucken Sie, ob ihr gewünschtes Modell über einen integrierten Schwimmer verfügt.


Die Förderleistung einer Schmutzwasser Tauchpumpe

Mit einer Schmutzwasserpumpe kann man zwischen 6.000 und 20.000 l/h fördern. Da der Hauptfokus einer Schmutzwasser Tauchpumpe darin liegt schlammiges und Kies haltiges Wasser aus großer Tiefe möglichst schnell abzupumpen, bauen sie keinen besonders starken Druck auf. Für das Abpumpen von Gruben, Teichen oder eines Drainageschachtes reicht das vollkommen aus. Für den Anschluss an einen Rasensprenger reicht der Druck allerdings nicht. Hier sollte man eine geeignete Gartenpumpe oder einen Hauswasserautomat verwenden.

 

Bei der Fördermenge sollte man beachten, dass diese sinkt, je höher die Pumpe das Wasser pumpen muss. Möchte man also Wasser aus bis zu 7 Metern pumpen, sollte man eine Pumpe mit entsprechender Fördermenge verwenden, um die Gewünschten l/h zu erreichen. Je nach Modell kommt eine Schmutzwasser Tauchpumpe mit einer Korngröße von bis zu 40mm aus. Damit kann man selbst kleine Steine problemlos mit abpumpen, ohne dass die Schmutzwasserpumpe Schaden nimmt.


Unterschied zwischen Tauchpumpe und Schmutzwasserpumpe

Unterschied zwischen Schmutzwasserpumpe und TauchpumpeEine Schmutzwasserpumpe ist eine Tauchpumpe, die auch mit stark verschmutztem Wasser zurechtkommt. Eine reine Tauchpumpe oder auch Klarwasserpumpe ist nur für sehr sauberes Wasser geeignet (bis 5mm Korngröße) z.B. aus einem Regenfass, einem Brunnen oder wenn der Keller bei starken Regenfällen vollgelaufen ist/das Grundwasser durch den Boden drückt. Beide Pumpentypen haben in der Regel einen integrierten Schwimmer, so dass die Pumpen automatisch angehen, wenn der Wasserstand zu hoch ist und abschaltet, wenn das Wasser abgepumpt ist.

 

Bei einer Klarwasser Tauchpumpe ist die Flachabsaugung noch ein wichtiger Faktor. Denn wenn man seinen Keller auspumpen muss, möchte man ja möglichst viel Wasser mit der Pumpe abpumpen können und nicht noch später mehrere Liter mit dem Lappen aufsaugen müssen. Viele Modelle haben eine Flachabsaugung von wenigen Millimetern. Bei einer Schmutzwasser Tauchpumpe ist die Flachabsaugung nicht von Bedeutung, da die Pumpe ganz anders ausgelegt ist. Sie muss Schmutz und Kies mit einer Korngröße von bis zu 40mm abpumpen können. Eine so gute Flachabsaugung wie bei einer Klarwasser Tauchpumpe ist dabei nicht möglich.

 

Es gibt aber einige Pumpen, die man sowohl als Klarwasser- als auch als Schmutzwasserpumpe verwenden kann. Bei diesen Modellen kann man den Pumpenfuß entsprechend einstellen und hat dann im Klarwasser Modus die gewünschte Flachabsaugung und im Schmutzwasser Modus die gewünschte hohe Korngröße. Benötigen Sie beide Eigenschaften und wollen keine zwei Pumpen kaufen, dann achten Sie bei Ihrem Schmutzwasserpumpe Test darauf, dass Sie ein Modell nehmen, dass einen Klarwasser- und einen Schmutzwasser Betrieb hat.


Schmutzwasserpumpe mit integriertem Schwimmer

Schmutzwasser Tauchpumpe mit integriertem SchwimmerschalterEin Schwimmschalter ist ein sehr praktische und wichtiges Teil einer Schmutzwasserpumpe. Jedes (Schmutzwasser)Tauchpumpe besitzt einen Schwimmer. Er stattet die Pumpe zum einen mit einem Trockenlaufschutz aus, zum anderen kann die Schmutzwasserpumpe Tauchpumpe mit integriertem Schwimmerschalter so automatisch betrieben werden. Ist der maximal Wasserstand erreicht, schaltet der Schwimmschalter die Pumpe ein und diese fängt an das Wasser abzupumpen. Sobald der Minimale Wasserstand erreicht ist, schaltet der Schwimmschalter die Pumpe wieder aus. Den Bereich, ab wann die Pumpe anfangen soll das Wasser abzupumpen, kann man flexibel einstellen. Möchte man ihn nicht benutzen, kann man ihn auch fixieren und die Pumpe manuell betreiben.

 

Bei den Großteil der Schmutzwasserpumpen befindet sich das Schwimmschalter außen an der Pumpe. Manch einer möchte aber eine Schmutzwasser Tauchpumpe mit integriertem Schwimmerschalter haben, also so ,dass dieser in der Pumpe verbaut ist. Hier ist die Auswahl nicht ganz so groß. Eine sehr beliebte Pumpe ist aber die Kärcher SP7 Sirt Inox*. Ihr Schwimmschalter ist innerhalb der Pumpe verbaut. Man kann seitlich an der Pumpe an dem sogenannten „Level Sensor“ einstellen, ab welchem Wasserstand die Pumpe die Pumpe starten soll.


Schmutzwasserpumpe Test

Der Anschluss einer Schmutzwasserpumpe

Die Pumpe kann ganz einfach im Wasser versenkt werden oder an einem Führungsseil in dieses gelassen werden. Man kann die Pumpe entweder auf Dauerbetrieb stellen oder bei einer Schmutzwasserpumpe mit integriertem Schwimmer diesen auf die gewünschte Wasserhöhe einstellen. Achten Sie auf die maximale Eintauchtiefe Ihrer Schmutzwasserpumpe. Diese darf nicht überschritten werden, da der Wasserdruck sonst zu groß wird und die Pumpe Schaden nehmen kann.

 

Das schmutzige Wasser wird durch einen entsprechenden Schlauch in bis zu acht Metern Höhe gepumpt. Zu beachten ist hierbei, dass der Schlauch einen so großen Durchmesser haben sollte, wie die maximal mögliche Korngröße, sonst bleiben große Klumpen und Steine im Schlauch hängen und verstopfen diesen.


Die Vor- und Nachteile einer Schmutzwasser Tauchpumpe

Vorteile

  • Kann auch stark verschmutztes und Kies haltiges Wasser problemlos abpumpen
  • Fördert große Mengen Wasser in kurze Zeit
  • Dank integriertem Schwimmer wird das Wasser ganz automatisch auf dem gewünschten Niveau gehalten

Nachteile

  • Keine gute Flachabsaugung
  • Baut keinen starken Druck auf und kann daher nicht für die Gartenbewässerung verwendet werden

Zubehör für eine Schmutzwasserpumpe

Damit man das Wasser überhaupt abpumpen kann, benötigt man einen geeigneten Schlauch. Dabei sollte der Schlauchdurchmesser mindestens so groß sein, wie die max. Korngröße. Ansonsten kann der Schlauch verstopfen. Möchte man die Pumpe in einen Brunnen oder einen Schacht hängen/hinab lassen, sollte man dafür ein Seil aus Nylon verwenden.


Worauf sollte ich beim Kauf achten?

Schmutzwasserpumpe kaufen

Es kommt vor allem darauf an, wofür man die Schmutzwasser Tauchpumpe benötigt. Möchte man nur leicht verschmutztes Wasser abpumpen (z.B. Gartenteich), reicht auch eine Pumpe mit kleiner Korngröße. Möchte man aber Schlamm und Kies abpumpen (z.B. Baugrube), sollte man eine Schmutzwasserpumpe mit großer Korngröße verwenden.

 

Ebenfalls wichtig ist, wieviel Wasser Sie fördern möchten. Reichen Ihnen die 6.000 l/h bei den Einsteiger Modellen oder benötigen Sie doch eine Schmutzwasserpumpe mit 10.000 oder 20.000 l/h? Machen Sie vor dem Kauf den Schmutzwasser Tauchpumpe Test und schauen Sie, ob die angegebene Fördermenge Ihren Anforderungen genügt.

 

Auch von Entscheidung ist, ob man damit auch sauberes Wasser abpumpen möchte und einem eine Flachabsaugung wichtig ist. Wenn ja, sollte man ein Modell nehmen, dass man sowohl als Schmutzwasser- als auch als Klarwasserpumpe verwende kann.

Checkliste für Ihren Schmutzwasserpumpe Test

  • Welche Max. Korngröße verträgt die Pumpe?
  • Ausreichende Förderleistung
  • Wo soll die Schmutzwasserpumpe eingesetzt werden?
  • Wie sind die Kundenrezensionen?

Fazit zur Schmutzwasserpumpe

Pumpe für SchmutzwasserMit einer Schmutzwasserpumpe kann man in kurzer Zeit große Mengen an Schmutzwasser abpumpen. Sei es aus einer Baugrube, aus einem vollgelaufenen Keller oder einem Gartenteich. Mit einer Schmutzwasserpumpe kann man Kies, Sand und Schlamm problemlos abpumpen. Machen Sie jetzt den Schmutzwasserpumpe Test und schauen Sie sich unsere empfohlenen Modelle an.


Sie haben Fragen zum Artikel oder den Produkten? Dann stellen Sie diese einfach hier in den Kommentaren, wir werden diese schnellstmöglich beantworten.
Werbung

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

acht + 2 =

*